Upstyling im Herbst

Das Up-Styling

Schauen Sie sich genau an, was sich in Ihrem Schrank verbirgt und überlegen Sie welche Teile Sie gerne behalten möchten, weil sie Ihnen gut stehen oder sie zum Lieblingsoutfit gehören. Ist das Material noch in Ordnung, hat das Teil keine Löcher oder offensichtliche Abnutzspuren, dann darf es auf den Stapel „Up Styling“.

Bringen Sie die Dinge in die richtige Passform. Hosen abnähen, Röcke enger oder kürzer machen und auch Blazer verschmälern oder verkürzen, kann nicht jeder, aber ein guter Schneider hat schon so manchem Lieblingsteil das Leben verlängert.

Schauen Sie sich die Knöpfe an, manchmal geben edle Knöpfe auch einer günstigen Strickjacke den Hauch von Glamour.

Ist der Kragen an einer ansonsten guten und wertigen Bluse an den Ecken ausgefranzt oder abgestoßen, trennen Sie den Kragen einfach ab und tragen Sie die Bluse in Zukunft mit einem Stehbündchen.

Augeleiherte Bündchen an den Ärmeln begegnet man, an einem ansonsten schönen Sweatshirt oder Pulli, mit der Schere und kürzt sie auf die aktuelle 3/4 Länge.

Das sind nur ein paar kleine Tipps um das Leben mit dem einen oder anderen Lieblingsteil zu verlängern. Wichtig ist bei allen Kleidungsstücken, dass Sie noch gut sitzen (so keine Änderung möglich ist) und das Material noch schön aussieht. Alle anderen Stücke, ob Lieblingsstück oder nicht, gehören auf den Stapel „Kann weg“

Foto:photocase_ © sint

Trage ein Kommentar ein

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.